Jugend engagiert sich für Kinderrechte

Vom 8. bis zum 10. Juni 2018 findet in Nürnberg das UNICEF-YouthFestival statt. 150 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren diskutieren an diesem Wochenende über Kinderrechte und nutzen die gemeinsame Zeit, um weitere Aktivitäten innerhalb Deutschlandes zu planen. Vor Ort berichten Samira El Hattab und Alisa Sterkel.

Unicef-YouthFestival 2016. Foto: UNICEF/DT2016-48531/Marcel Wogram

Aus ganz Deutschland reisen Jugendliche zum Unicef-YouthFestival nach Nürnberg. Sie wollen sich informieren, austauschen und gemeinsame Aktionen entwickeln. Auf dem Programm stehen, neben Kulturangeboten wie Kino und Livemusik, unter anderem die Wahl des neuen Unicef-JuniorBeirates, sowie zahlreiche Workshops. In diesen informieren Expertinnen und Experten zum Beispiel über das Leben von Kindern in Krisengebieten wie Syrien oder Palästina. Mithilfe einer öffentlichkeitswirksamen Aktion im Stadtzentrum unter dem Motto #träumesindgrenzenlos wird am Samstag zudem zur Solidarität mit jungen Geflüchteten aufgerufen. Denn Träume lassen sich nicht territorial eingrenzen. Sie ähneln einander, egal ob man sich in Berlin oder Damaskus heimisch fühlt. Diese Aktion ist Teil der aktuellen Unicef-Kampagne #kindheitsbrauchtfrieden.

Neugierig geworden?

Für Updates zum Verlauf des YouthFestivals folgt politikorange auf Facebook, Twitter, oder der Jugendpresse Deutschland auf Instagram – und natürlich hier auf unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü