Fruchtfleisch: Wo begegnet dir die EU im Alltag?

EU? Das ist in Brüssel. Das klingt in den meisten Ohren ziemlich weit weg. Nach einem Tag Europa kennenlernen im Hessischen Landtag sieht das aber schon ein bisschen anders aus: Samara und Cansu haben nachgefragt bei einigen Teilnehmern des Europäischen Jugendforums.

Die EU begegnet mir vorallem bei den Preisen von Lebensmitteln und anderen Waren, durch den Freihandel. Florian, 18, Wiesbaden

 

Insbesondere begegnet sie mir beim Reisen, da wir keine Grenzkontrollen haben. An unserer Schule gibt es auch hin und wieder mal Europaprojekte und Fördermöglichkeiten, zum Beispiel für Auslandsaufenthalte. Lea, 17, Darmstadt

Europa begegnet mir und meinen Mitschülern relativ häufig, da unsere Schule eine Europaschule ist und wir europaweit mit anderen Schulen vernetzt sind. Wir haben auch Juniorbotschaftler der EU auf unserer Schule, weshalb die EU öfter Thema bei uns ist. Felix, 18, Gladenbach

Die EU begegnet mir oft, wenn es um das Reisen geht, zum Beispiel muss man in den Ländern der Eurozone keine Währung mehr tauschen und man kann frei reisen. Lisa, 19, Wiesbaden

Im Alltag begegnet mir die EU in der Schule, denn wir sind eine Europaschule. Das heißt wir haben in Europa verteilt Partnerschulen, mit denen wir Schüleraustausche machen und sind deshalb sehr verbunden mit den EU-Mitgliedsländern. Alexander, 18, Gladenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

Menü