Cosplay: Verkleiden für die Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse bietet für Cosplayer aller Art eine tolle Möglichkeit, in andere Welten einzutauchen. Wir haben einige von ihnen zu ihrem Hobby befragt: Wie lange dauert es denn, ein solches Kostüm zu machen? Wie viel Zeit und Geld muss man in dieses Hobby investieren?

Lisa und Jessica stellen ihre Lieblingscharaktere der Serie Game of Thrones nach.

Lisa und Jessica stellen ihre Lieblingscharaktere der Serie Game of Thrones nach.

Lisa und Jessica: Liebe zum Detail

Ihre seriengetreuen Game of Thrones-Kostüme schufen die beiden in weniger als einer Woche, wobei wirklich ALLES an den Verkleidungen selbst gemacht ist. Jessica kam schon 2009 zum Cosplayen, verlor dies aber aus den Augen und fand durch Lisa wieder zurück. Die beiden verkörpern Arya und Sansa, ihre Lieblingscharaktere. Solche professionellen Kostüme wie die der beiden kosten zwischen 300 und 500 Euro, wobei sie ungefähr drei Cosplay-Charaktere jährlich gestalten. Die Kostüme tragen sie auf insgesamt acht Veranstaltungen im Jahr und imitieren die Charaktere auch in ihrem Verhalten. Ihre Kostüme teilen sie auch gerne in Social Media Plattformen wie Instagram.

 

 

 

 

Annika ist noch nicht lange in der Cosplay-Szene aktiv.

Annika ist noch nicht lange in der Cosplay-Szene aktiv.

Annika: Die dunkle Seite von Zelda

Ein Jahr lang sammelte sie passende Kleidung, um so in ihre Figur zu schlüpfen. Den Charakter wählte sie aufgrund ihrer Liebe zu Zelda und besonders zu ihrem Lieblingscharakter, der eine dunkle Figur darstellt. Obwohl sie noch kaum andere Cosplays gemacht hat, gefällt ihr diese Szene sehr und das Kostümbasteln bereitet ihr viel Spaß. Günstig war es allerdings nicht: Allein das Equipment habe über 100 Euro gekostet.

 

 

 

 

 

 

 

Sophie, Natalie und Jana verkörpern ihre Lieblingscharaktere aus der Serie "Love Life".

Sophie, Natalie und Jana verkörpern ihre Lieblingscharaktere aus der Serie “Love Life”.

Sophie, Natalie, Jana: Eingespieltes Trio

Sie stellen alle ihre Lieblingsfiguren aus der Serie „Love Life“ dar, jedoch sind die Kostüme nicht selbst gemacht. Durch ihren Freundeskreis kamen die drei zu diesem Hobby und gehen seither auch auf mehrere Cosplay-Veranstaltungen im Jahr. Mit ihrer Tanzgruppe covern sie Tänze von Animes. So kamen sie auch zu ihren heutigen Figuren, die ihren echten Persönlichkeiten gleichen. Die Kosten belaufen sich bei jeder der drei Mädchen auf 100 bis 200 Euro. Jana plante dieses Kostüm einige Wochen, die anderen beiden kamen spontan dazu. Das Schminken dauerte morgens ungefähr zwei Stunden. Alle geben Spaß als Motivation fürs Cosplayen an und kreieren sechsmal jährlich neue Charaktere auf verschiedenen Cosplay-Events.

 

 

 

 

Andrea und Evelyn imitieren Figuren aus Anime-Filmen.

Andrea und Evelyn: Inspiriert durch Animes

Jedes Jahr besuchen die Freundinnen mehrere kleine Cosplay-Events und zwei bis drei große, wobei sie jedes Mal neue Figuren darstellen. Der Aufwand für ihre Kostüme für die Frankfurter Buchmesse 2017 klingt mit einer Woche bis einem Monat zwar nicht nach viel, doch stecken unzählige Details und sehr viel Liebe in den selbstgenähten Kostümen.  Um in ihre Lieblingsrolle zu schlüpfen, brauchten die beiden noch jeweils zwei Stunden. Die Investitionen, die sie in diese Figuren steckten, belaufen sich auf mindestens 100 bis 200 Euro. Ihre Kostüme kann man auch auf Instagram und Facebook bewundern.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü