Welcome – Welcome to the Festival

Was ist denn das Welcome Festival auf dem Tempelhofer Feld in Berlin? Und was hat das denn ein Festival mit Politik zu tun? Katharina Mähring hat nachgefragt, Mohsen Hassani hat fotografiert.

Das Welcome Festival auf dem Tempelhofer Flugfeld in Berlin ist nicht besonders groß. Doch bei der Ankunft weltoffen. Auf verschiedensten Sprachen werden Besucherinnen und Besucher eingeladen. Um 12 Uhr begannen die ersten Workshops, Vorlesungen und Vorträge. Genau zur so deutschen Mittagszeit. Erstmal etwas essen, hier riecht es ja auch schon so gut. Früchte, Gemüse und – zum Wetter passend – warme Suppen und Kartoffelgerichte. Wer auf internationale Küche steht, ist hier genau richtig. Und das auch noch für einen schmalen Taler. Über eine Spende freuen sich die Organisatorinnen, Organisatoren und Initiativen natürlich immer. In diesem Jahr sind nicht viele Menschen hier, aber die Abwechslung bleibt nicht aus. Auch wenn man allein auf das Festival kommt, findet sich schnell Anschluss. Am Tisch werden Gespräche über das schlechte Wetter bis hin zu Probleme der Internationalität. Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü