Eine Reise durch die indonesische Küche

Schon beim Betreten des Standes „Foodexplorer“ (Halle 3.1) der Frankfurter Buchmesse fühlt man sich wie auf einer kulinarischen Reise durch Indonesien. Zwischen exotischen Gewürzen, besonderen Gerüchen und professionellen Köchen hat man die Chance, die indonesische Kochweise zu entdecken.

Das Projekt „Foodexplorer“ entstand vor drei Jahren. Roland Burger hatte die Idee, zwischen den unterschiedlichen Projekten des „classroom of the future“ auch etwas Praktisches aus dem Kochbereich anzubieten. „Kochen würde sich hier super anbieten“, so der Koch aus Tirol.
Da das Projekt bei der letzten Buchmesse ein großer Erfolg war, wird es auch dieses Jahr mit den indonesischen Köchen Budi Kurniawan und Astrid Enricka Dhita, sowie Ronald Burger selbst weitergeführt.

Uns, den „Future Bloggern“ wurde anhand eines traditionellen Gerichts, die indonesische Kochweise und Kultur nahegebracht. Neben einigen uns bekannten Gewürzen wie Kardamon, Nelke, und Sternanis, zeigt uns Budi auch typisch indonesische und außergewöhnliche Gewürze, wie „candle nut“, „curry leaves“ oder „Galangal“.

Das Projekt schafft es, den Besucherinnen und Besuchern nahezubringen, wie man kocht und auch wie man einen Sinn für die richtigen Zutaten gewinnt. „Foodexplorer“ ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

Menü