Das Welthandelsspiel

Drei Gruppen, eine Weltbank und jede Menge Papier?

Was auf den ersten Blick kurios erscheint, erweist sich beim näheren Betrachten als überraschenderweise ziemlich treffende Representation des Weltmarktes. Das denken zumindest die beiden Schülerinnen Lucie und Mathilde über das Welthandelsspiel: „Grob ist das Spiel so, wie es in der Wirklichkeit ist“, so Mathilde. Die beiden beschäftigten sich während der change agents Tagung, die vom Verein bridge it! organisiert wurde, gemeinsam mit anderen Schülern aus ganz Deutschland drei Tange lang intensiv mit dem Thema „solidarity not charity“.

Bei einem dieser Workshops, wurde der Weltmarkt in einem Welthandelsspiel simuliert, welche Erkenntnisse die Schüler dabei gemacht haben erfahrt ihr hier im Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

 

Menü