Nachgefragt: Stimmen zur Vielfalt

Weil Vielfalt auch bedeutet, dass jede*r zu Wort kommen kann, haben wir uns auf den Straßen Berlins zum Thema umgehört. Wie regelmäßig und durch welches Medium informieren sich unsere Befragten über das Weltgeschehen? Wo und wie regelmäßig informierst du dich über das Weltgeschehen?

Der Großteil der 21 Befragten verfolgt Nachrichten täglich im Internet über das Smartphone. Mehr als die Hälfte liest nebenbei noch Zeitung, bevorzugt im Print, aber auch online als E-Paper. Die Berichterstattung im Fernsehen spielt für zehn der 21 Befragten eine Rolle. Nur von einer der Befragten wird Youtube als erste Informationsquelle angegeben.

Was bedeutet für dich Vielfalt im Journalismus?

Unter Vielfalt im Journalismus verstehen fast alle der Befragten die Darstellung der verschiedensten Meinungen in den Medien. Ein breites Angebot an Themen, das auch Randthemen nicht außer Acht lässt, macht für fünf von 21 Testpersonen einen wichtigen Aspekt aus. Ein bunt gemischtes Redaktionsteam mit Mitarbeitern verschiedener Herkunft wird selten genannt.

Was fehlt im Journalismus?

Unsere Befragten vermissen im Journalismus vor allem die Unabhängigkeit der Medienhäuser. Viele Journalist*innen seien zu stark von subjektiven Interessen beeinflusst, sodass eine rein objektive Berichterstattung kaum noch zu finden sei. Die Hälfte wünscht sich ein breiter angelegtes Angebot an Themen, das in der Öffentlichkeit präsent gemacht wird. Für fünf der Befragten fehlt es an kritischer Berichterstattung, ganz nach dem Motto „Journalismus muss jedem wehtun dürfen“.

Als Fruchtfleisch stellen wir euch in den kommenden Tagen einzelne Stimmen zu Informationsquellen, Vielfalt und Lücken im Journalismus vor. Los geht es mit Katrin Gödeke, Referentin für kulturelle Jugendbildung vom djo – Deutsche Jugend in Europa:

(Kamera: Jonas Walzberg/Schnitt: Julian Kugoth)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü