Stadtentwicklungs-Live-Ticker aus dem Bundesministerium

Heute präsentieren die Teilnehmenden des Jugendforums – voraussichtlich das letzte Mal – ihre Forderungen und Ergebnisse der Workshops im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Außer dem Staatssekretär Gunther Adler sind von Ministeriumsseite noch Volker Gerhard, Jacqueline Modes und Anja Röding anwesend. Jeannette Benstein und Corinna von Bodisco…

Die Spaltung der Gruppe “Wer nimmt Teil?”

Bei der Frage “Wer nimmt Teil?”, machte sich unter den Teilnehmenden eine Meinungsverschiedenheit breit. Soll Energie investiert werden, um Jugendliche zu erreichen, die sich bisher nicht engagieren? Das hat auch mit den Methoden und der eigenen Haltung der Mitwirkenden zu tun. / von Corinna von Bodisco und Jeannette Benstein (mehr …)

Beteiligung ist freiwillig

Beim Jugendforum proben die Teilnehmenden ihre Präsentationen für ihr Treffen mit dem Staatssekretär Gunter Adler. Dafür haben sie sich mit drei Fragen beschäftigt, die viel Diskussionsstoff liefern: Wie werden Jugendliche erreicht, welche Methoden gibt es dafür und wer übernimmt auf welcher Ebene die Verantwortung? Eine kurze Zusammenfassung. (mehr …)

Stadtentwicklung auf Augenhöhe

Am ersten Tag des Jugendforums stellten sich die Teilnehmenden gegenseitig ihre Projekte zur Jugendbeteiligung in der Stadtentwicklung vor. Des Öfteren fiel das Wort “Augenhöhe”. Aber was verstehen sie eigentlich darunter, Teilhabe auf Augenhöhe zu betreiben? Und mit wem? Das kann im Podcast #2 erhört werden: (mehr …)

Der Jugendrat Lichtenwald wird 2018 digital

Achim Schmid ist 17 Jahre alt und setzt sich dieses Jahr im Rahmen des 12. Jugendforums Stadtentwicklung für mehr Jugendbeteiligung ein. Als aktives Mitglied des Jugendrates der Gemeinde Lichtenwald (Großraum Stuttgart) ist er nun zum ersten Mal in Berlin dabei. Im Interview spricht er über die Beteiligung in seiner Stadt…

Stadtoase kämpft um Finanzierung

Der 26-jährige Bastian Schröger, einer der Aktiven des Projekts Stadtoasen Rosenheim, stellt seine Initiative beim Forum „Jugend verändert Stadt“ vor. Die Stadtoase entsteht immer wieder neu auf ungenutzten Flächen und füllt sie so temporär mit Leben. Trotz ehrenamtlichen Engagements vieler Jugendlicher ist die Finanzierung zukünftiger Projekte noch nicht gesichert. Mehr…

Wie ist meine Stadt, wie wünsche ich mir meine Stadt?

Die Städte sind im ständigen Wandel, immer mehr Personen zieht es in die Metropolen. Auf dem Jugendforum „Jugend verändert Stadt” entwickeln Jugendliche eigene Ideen, wie Städte in der Zukunft gestaltet sein sollen: Wohnlicher! Umweltbewusster! Leben! Wir haben für euch die ersten Eindrücke eingefangen. (mehr …)

“Jugend verändert Stadt”

politikorange begleitet vom 8. bis 11. Dezember das 6. Jugendforum Stadtentwicklung (“Jugend verändert Stadt”) in Berlin mit einer Blogredaktion. Seit 2015 wird die viertägige Veranstaltung vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) durchgeführt und schließt mit diesem Forum ab. Das vorerst letzte Jugendforum wird sich mit verschiedenen Formen von Jugendbeteiligung in…
Menü