Von Flipcharts zur Bundespolitik

In der Diskussion mussten auch die Erwachsenen mal zuhören. (Foto: Paul Wischnowski) Anstatt nur über Jugendbeteiligung zu reden, soll sie bei der Jugendstrategie direkt angewandt werden: Das Feedback der Teilnehmenden soll beeinflussen, wie die Jugendpolitik in Zukunft umgesetzt wird. Die Konferenz in Berlin war die erste Gelegenheit, bei der so…

#jugendgerecht – mehr als nur ein Hashtag

Auf Bannern, Buttons und Tweets: Alles soll #jugendgerecht sein (Foto: Paul Wischnowski) „#jugendgerecht“ steht dieses Wochenende auf Flyern, Bannern, Buttons und natürlich unter jedem Tweet. So ein Hashtag allein macht die Jugendstrategie noch lange nicht jugendnah – aber genau das soll hier auf der Jugendkonferenz in Berlin versucht werden. Dabei sollen…

Ein leeres Versprechen?

Von Nord nach Süd: In jedem Bundesland gibt es eine “Referenzkommune”. (Foto: Paul Wischnowski) Der Generation von morgen muss auch heute schon etwas geboten werden. Würde man dabei nur auf einen Sportverein oder auf eine Musikschule setzen, würde man immer nur einen Teil aller Jugendlichen erreichen. Aber mit Mitspracherecht auf kommunaler…
Eine Teilnehmerin sucht sich ihre Workshops für das Wochenende aus.

Handeln für eine Jugendgerechte Gesellschaft

Eine Teilnehmerin sucht sich ihre Workshops für das Wochenende aus. (Foto: Jonas Walzberg) “Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft” – hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich eine Koordinierungsstelle, die für die Jugendstrategie des Bundesfamilienministeriums zuständig ist. Bis 2018 soll sie Deutschland “jugendfreundlicher” machen, indem sie mit jungen Leuten zusammenarbeitet. Klappt das? Das ist die Frage,…
Menü