politikorange Kernteam zum Jugendmedienworkshop 2021

Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft: Unter dem Titel „Stadt, Land, Flucht?!“, fragen sich die Teilnehmenden des diesjährigen Jugendmedienworkshops im Bundestag, was die Politik tun muss, um „gleichwertige Lebensverhältnisse“ zu schaffen und was das überhaupt bedeutet. Welche Verantwortung kommt der Zivilgesellschaft zu? Und wie sieht gutes Leben auf dem…

Print- und Online-Redaktion beim Jugendmedienworkshop im Bundestag 2018: „Zwischen Krieg und Frieden“

Dieses Jahr fragen sich die Teilnehmenden des Jugendmedienworkshops im Bundestag: Wie funktioniert eigentlich Frieden? Ein weiteres Mal versammeln sich 30 politikinteressierte junge Menschen für eine Woche zu Interviews, Gesprächen, Diskussionsrunden und Veranstaltungen im Deutschen Bundestag, um mit der Jugendpresse Deutschland, dem Bundestag und der Bundeszentrale für politische Bildung gemeinsam aus…

„Ein Prinzip, das unsere Welt besser macht“

Wir kennen das Gebot der Nächstenliebe aus der Bibel. Aber was bedeutet es für das alltägliche Leben? Das haben sich die Teilnehmenden des Jugendmedienworkshops 2017 gefragt. Unser Reporter Jawad Ahmad Dauadzai hat dazu Menschen in Berlin befragt und interessante Antworten bekommen.  (mehr …)

„Manche werden irgendwann hier in Deutschland heimisch werden“

Er war der erste Politiker, der gesagt hat, der Islam gehöre zu Deutschland. Wie sieht er diesen Satz heute? Stefanie Huschle, Teilnehmerin des Jugendmedienworkshops 2016, hat den deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) interviewt und mit ihm über die Türkei und die aktuelle Situation von Geflüchteten gesprochen. (mehr …)
Dirk Saam

Werden auch wir einmal unsere Heimat verlassen müssen?

Nicht nur aufgrund von Kriegen und Verfolgung müssen Menschen ihre Heimat verlassen. Auch das Klima, ausbleibende Regenfälle, Überschwemmungen und Naturkatastrophen zwingen Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Und daran sind wir selbst schuld, schlussfolgert Johann Stephanowitz. (mehr …)
Der Terrorismusexperte Florian Wätzel

Die Angst vor dem Wolf im Schafspelz

Die Angst vor IS-Kämpfern und Anschlägen in Deutschland ist groß, doch wie viele potentielle Terroristen verstecken sich tatsächlich unter den Flüchtlingen? Carolina Pfau hat mit dem Terrorismusexperten Florian Wätzel über die Angst vor Anschlägen gesprochen. (mehr …)

„Deutschland hat mich verändert“

Das Leben in Deutschland hat sie reifen lassen, erzählt die junge Syrerin Joudi. Sie hat Ann-Christin Rinker berichtet, wie sie nach ihrer Flucht aus dem Bürgerkriegsland in die Stadt Neuss kam und welchen Einfluss die neue Heimat auf sie hat. (mehr …)

Flüchtlinge, die besten Deutschen?

Im 17. Jahrhundert wurden in Brandenburg Hugenotten, französische Glaubensflüchtlinge, angesiedelt. Doch lief die Integration wirklich so problemlos, wie viele Geschichtsbücher behaupten oder brannten schon damals die Flüchtlingsunterkünfte? Johann Stephanowitz hat nachgeforscht. (mehr …)
Hamburg

Heimat zwischen Kabul und Hamburg

Ein Moment, zwei Leben: Annika Schulze beschreibt in der Geschichte von Anna und Amar, wie ähnlich und doch komplett unterschiedlich der Alltag zweier Menschen sein kann. (mehr …)

Integration auf dem Land

Wie kann Integration auf dem Land gelingen? Wo liegen die Herausforderungen und wie verändert sich Heimat durch die Einwanderer? Elias Ettenkofer hat sich in Oberschwaben umgeguckt. (mehr …)

 

Menü