Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gesucht: Redaktion und Redaktionsleitung zur Ausarbeitung der Jugendbroschüre des 17. Kinder- und Jugendberichts

6. Mai - 17. Mai

Zurzeit erarbeitet eine unabhängige Kommission von Sachverständigen im Auftrag der Bundesregierung den 17. Kinder- und Jugendbericht. Der Bericht beleuchtet die Lage der jungen Generation und die Gesamtsituation der Kinder- und Jugendhilfe.
Mit einer zehnköpfigen, jungen Redaktion wollen wir diesen Bericht in jugendgerechter Sprache in einer Jugendbroschüre aufarbeiten. Ziel ist es, dass die wichtigen und komplexen Ergebnisse des Berichts alle erreichen, die sich dafür interessieren – vor allem diejenigen, um die es im Bericht geht. Die Mitglieder der Redaktion werden in der Broschüre,
die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegeben wird, namentlich erwähnt.
Dafür suchen wir junge Menschen, die sich für Kinder- und Jugendpolitik interessieren, sich gern in komplexe Themen vertiefen und diese in gut lesbaren Texten präzise auf den Punkt bringen können.

Wir suchen…

zehn Redakteur*innen, die sich für Kinder- und Jugendpolitik interessieren. Journalistische/redaktionelle Vorerfahrungen sind erwünscht. Motivation & Ausdauer, um komplexe Themen zugänglich aufzuarbeiten sowie Lust im jungen Team zu arbeiten und auch enge Abstimmungen innerhalb des Redaktionsteams zu meistern, sind unabdingbar.

eine Redaktionsleitung, die die Chefredaktion vor Ort und teilweise in der Nachbereitung der Jugendbroschüre unterstützt (Redaktionsorganisation, Redigat, Hilfestellung für die Redakteur*innen u. ä.)

Die Kernarbeitszeit der Redaktion ist vom 06.-17. Mai 2024 (jeweils montags-freitags, sowie am 11.05 anstelle des Feiertages).

Wie läuft das ab?

  • Das Team trifft sich jeden Tag für eine gemeinsame Redaktionssitzung.
  • Anreise- und Übernachtungskosten werden für diejenigen übernommen, die nicht in Berlin wohnen.
  • Die Anwesenheit vor Ort an den zehn Redaktionstagen ist für alle Redakteur*innen und die Redaktionsleitung verpflichtend, dazu kommt zusätzliche Vor- und Nachbereitungszeit (flexibel und remote).
  • Mit der Redaktionsleitung werden zusätzlich zu den 10 Tagen Redaktionsarbeit fünf weitere und noch festzulegende Tage zur Nachbereitung bis Ende Dezember 2024 vereinbart.
  •  Das Treffen in Berlin wird in Videokonferenzen vorbereitet (an der alle Redakteur*innen und die Redaktionsleitung teilnehmen).
  • Die einzelnen Kapitel des 17. Kinder- und Jugendberichts werden unter den Redakteur*innen aufgeteilt, sodass jede*r einen bestimmten Teilbereich bearbeitet.
  • Nach Veröffentlichung der Jugendbroschüre wird diese auf verschiedenen Veranstaltungen vorgestellt. Eine Teilnahme der Redaktionsleitung sowie einiger Redakteur*innen ist erwünscht.

Was wir bieten können?

  • Namentliche Erwähnung des gesamten Redaktionsteams in der Jugendbroschüre, welche über den zentralen Publikationsversand der Bundesregierung herausgegeben wird.
  • Redaktionsleitung: Honorar in Höhe von 2.000 Euro.
  • Redakteur*in: Honorar in Höhe von 1.500 Euro.
  • Die Mitarbeit in einem jungen, offenen, sehr engagierten und kreativen Team von Medienmacher*innen und Projektorganisierenden aus ganz Deutschland.
  • Einblicke in die aktuellen jugendpolitischen Themen, die Arbeit einer von der Bundesregierung beauftragten Kommission von Sachverständigen sowie Veröffentlichung und Erstellung des 17. Kinder- und Jugendberichtes.

Wie bewerben?

Bitte sende bis zum 10. März 2024 ein formloses, maximal einseitiges Motivationsschreiben, einen kurzen Lebenslauf und ggf. Arbeitsproben an  Sarah Pech, Projektleitung politikorange, bewerbung@jugendpresse.de

In dem Schreiben solltet ihr begründen, warum ihr an der Redaktion teilnehmen möchtet und welche Vorerfahrungen euch dafür qualifizieren.

Die genaue Ausschreibung findet ihr hier

Foto: Unsplash/ Annie Spratt.

Details

Beginn:
6. Mai
Ende:
17. Mai

Veranstaltungsort

Berlin
Berlin, Deutschland Google Karte anzeigen