„Manches Ressort hatte Sorge“

Für mehr Gerechtigkeit gegenüber Jugendlichen in der Politik zu sorgen – das ist das Anliegen des Jugend-Checks (JC). Maureen Welter hat mit der parlamentarischen Staatssekretärin Caren Marks gesprochen, die diesen unterstützt.

Wie wird das Instrument bei Gesetzesentwürfen benutzt? Welche Gegner hatte es? Und wie wurden die Interessen von Jugendlichen in der Politik berücksichtigt, bevor es den Jugend-Check gab? All diese Fragen hat Caren Marks im Gespräch mit der politikorange-Redakteurin beantwortet.

Zur Person:
Caren Marks ist SPD-Politikerin und parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü