Mitmachen
Facebook
Twitter
Telegram
Foto: Kurt Sauer

Das Phänomen Podcast

#JMT19
Vom entspannten Talk über Gott und die Welt bei „Herrengedeck“ bis zu Kriminalfällen bei „ZEIT Verbrechen“. Podcasts gehören inzwischen zum Alltag vieler junger Menschen. Im Rahmen der Jugendmedientage 2019 hat Ilya Portnoy diesem Phänomen auf den Zahn gefühlt. (mehr …)

Irreführende Bilder

JMT19
Hast du schon einmal gewalttätige Bilder oder Videos per WhatsApp zugeschickt bekommen oder bist mit solchen Inhalten auf den sozialen Netzwerken konfrontiert worden? Hast du dich vielleicht überfordert gefühlt und wusstest nicht so recht, wie du damit umgehen sollst? Zum Anlass der Jugendmedientage 2019 kommentierte die Spreewild– und politikorange-Redakteurin Karolina…

Wie schreibe ich ein richtig gutes Porträt?

JMT19
Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Doch wie hält man sie richtig fest? Wie macht man das Erzählte lebendig und zugänglich für andere? Spreewild– und politikorange-Redakteur Moritz Tripp war dabei, als Frank Seibert, Reporter des funk-Kanals „Die Frage“,  im Portrait-Workshop der Jugendmedientage Antworten lieferte. (mehr …)

Die Möglichkeiten und Grenzen der Recherche

JMT19
Nichts ist ärgerlicher, als wenn sich der vermeintliche Riesenknüller als Fehlinfo entpuppt. Spreewild– und politikorange-Redakteurin Janna Kühne war dabei, als Gregor Landwehr auf den Jugendmedientagen 2019 durch den Dschungel der Möglichkeiten und Grenzen des Recherchierens führte. (mehr …)
Schlagzeilen
Alle Themen und Projekte
Themenvorschläge
Aktuelle Projekte
Mehr über uns
Mehr Engagement
Themenvorschläge

politikorange-Redaktionen werden immer projektweise und offen für alle organisiert. Du hast ein Thema, was wir (zusammen) unbedingt bearbeiten sollten? ?

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Aktuelle Projekte

Das Beste an politikorange? Du! Als Projekt der Jugendpresse Deutschland leben wir Beteiligung. Du willst dabei sein? Wissen, Fähigkeiten und Netzwerk ausbauen? Gerne! Bewirb dich auf unsere Projekte. ?

Mehr über uns

Von dir. Von mir. Für alle.

politikorange ist nicht nur Blog, Magazin oder Event-Zeitung, sondern auch  Lehrredaktion. Was das heißt? Zu jedem Projekt bildet sich ein neues junges Team aus ganz Deutschland, lernt, vertieft und erneuert Wissen. Zu journalistischen Arbeitsweisen, zum Thema und zur gemeinsamen Arbeitsstruktur. Angeleitet durch engagierte junge Menschen ergänzen wir uns im Team und entwickeln neue Ideen, Herangehensweise oder Perspektiven und werden zu einer mal kleinen, mal großen Projektredaktion.

Zusammen als politikorange bearbeiten wir mit unterschiedlichen Partnern und Förderern gesellschaftsrelevante Themen auf und netzwerken, lernen und engagieren uns gleichzeitig. Mitmachen können alle: Wir versuchen allen die Chance zu geben dabei zu sein – vom Neuling bis zum Young Professional – in gelebter Diversität.

Bewirb dich einfach auf unsere Projekte: veranstaltungsspezifisch in den verschiedenen Schwerpunkten Foto, Video, Text oder Social Media. Mehr über uns gibt’s ? hier.

Mehr Engagement

Mehr Journalismus? Mehr Events? Mehr Netzwerk?

politikorange ist eins der Projekte des Bundesverbands Jugendpresse Deutschland e.V. (JPD) und richtet sich vorrangig an junge Medienmachende und -interessierte. Neben diesem Projekt organisiert die JPD außerdem die alljährlichen Großveranstaltungen Jugendmedientage, den Schülerzeitungskongress oder auch das fortwährende Lehrprojekt, die Mobile Medienakademie (MobAk).

Klingt gut? Dann werde Teil davon. Wie? Schritt 1: Newsletter der Jugendpresse abonnieren. Schritt 2: In deinen Landesverband eintreten; denn zu einem Bundesverband gehören Landesverbände – bzw. umgekehrt – denn diese setzen die Agenda der JPD als Interessenvertretung junger Medienmachender gemeinsam auf Mitgliederversammlungen fest und veranstalten selbst ebenso Workshops, Seminare und Veranstaltung – zusätzlich zur eigenen Interessenvertretung auf Landesebene. Außerdem vergeben die Landesverbände zusammen mit dem Bundesverband den Jugend-Presseausweis (JPA). Schritt 3: Engagieren: Bereits auf Landesebene gibt es viel zu tun – bring dich ein, kreiere mit anderen Aktiven Ideen und setze sie um. Auch bei den Großveranstaltungen der JPD werden helfende Hände benötigt. Bewirb dich dazu als Teamerin oder Teamer und werde Teil der #JugendpresseFamilie. Alle Informationen um die Jugendpresse gibt’s auch im Telegram-Channel des Jugendverbands.

Menü