Auch ohne Privatführung von Andreas Schönfelder lohnt sich der Besuch in der Umweltbibliothek. Trotzdem: Was Schönfelder weiß, beeindruckt schwer. Schönfelder, zentral vor einem Kreuzstockfenster stehend, kommentiert: „Ich bin nicht der Held!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü