Mitreden und mitbestimmen, das ist Politik. Orange die Farbe der Beteiligungsbewegung. Zusammen sind wir politikorange. Mit dir.

Dein Engagement:
Deine Chance:
Dein Engagement:

In einer Gesellschaft, in der immer wieder über das fehlende Engagement von Jugendlichen gesprochen wird, haben wir uns das Ziel gesetzt, als Jugendliche andere Jugendliche für Engagement zu begeistern. politikorange bedeutet, über Engagement zu informieren, zu eigenem Engagement zu motivieren und zu aktivieren. Frisch, fruchtig, selbst gepresst. Denn politikorange bist vor allem Du! Mach mit in den politikorange-Projekten Magazin, Eventzeitung und Website.

Deine Chance:

politikorange bietet jungen Medienmachenden die Möglichkeit ein Event unabhängig zu beleuchten. Unter Anleitung erfahrener Jungjournalisten und Jungjournalistinnen erstellen sie eine Zeitung oder ein Magazin, setzen sich dort von Jugendseite mit den jeweiligen Themen und Inhalten auseinander, führen Interviews mit spannenden Prominenten, schreiben Kommentare und Features. Unter anderem zu dem BDEW Kongress, “Jugend und Parlament”, dem Ökumenischen Kirchentag, verschiedenen Parteitagen oder der Jahresfeier zum Ende des 2ten Weltkrieges sind bereits Zeitungen erschienen, in denen Jugendliche ihr Verständnis von Politik und Engagement veröffentlichen konnten – frisch, ansprechend und verständlich.

Nina Heinrich

Referentin für Medienprojekte Jugendpresse Deutschland
ist seit Januar 2018 als Referentin für Medienprojekte bei der Jugendpresse. Sie studierte Kulturwissenschaften in den Schwerpunkten Literatur, Medien und Kunst sowie Kulturmanagement und -Politik in Hildesheim, Lüneburg und Vilnius, arbeitete zuvor als Redakteurin und leitet ein Serien-Festival in Hamburg. Bei politikorange ist sie für das Projektteam als Schnittstelle zum Bundesbüro immer zur Stelle.

Jonas Gebauer

Projektbetreuender Bundesvorstand Jugendpresse Deutschland
studiert Politikwissenschaften an der Universität Bremen. Seit März 2019 ist er geschäftsführender Bundesvorstand der Jugendpresse Deutschland und kümmert sich dort vorwiegend um das Lehrmedium politikorange. Seit den Jugendpolitiktagen 2017 ist er in der Jugendpresse engagiert und hat seitdem zahlreiche Erfahrungen bei politikorange-Projekten gesammelt.

Dennis Beltchikov

Projektreferent politikorange
nahm 2015 zum ersten Mal als Redakteur an einer politikorange-Redaktion teil und hat über die Jahre viele Erfahrungen gesammelt, um jetzt als Projektreferent richtig durchzustarten. Ansonsten studiert er Sozialwissenschaften in Berlin, reist viel und versucht, wo er kann, an der Organisation von politikorange-Projekten mitzuarbeiten.

Filli Montag

Projektreferentin politikorange
hat Politikwissenschaft, Soziologie und Osteuropawissenschaften studiert und arbeitet inzwischen als freie Redakteurin/Reporterin beim Radio. Dort berichtet sie über Politik, Kultur, Nachhaltigkeit und das Berliner Stadtleben. Seit Januar 2019 ist Filli Projektreferentin bei politikorange.

Julian Kugoth

Beirat Jugendpresse Deutschland
war von 2016 bis 2019 projektbetreuender Vorstand bei politikorange. Hier freute er sich, hauptsächlich im Bereich Kommunikation unterstützen zu können. Das kann er in seiner neuen Funktion als Beiratsmitglied noch immer tun, direkt bei Veranstaltungen oder auf der Spielwiese der sozialen Netzwerke sein. Neben dem Engagement bei der Jugendpresse studiert er irgendwas mit Medien in Siegen und sammelt dort fleißig theoretische Bausteine. 2014 wurden diese erstmals als Redakteur bei politikorange verbaut und seit dem fleißig weiter gesammelt.

Inga Dreyer

Projektleitung Yalla Media Akademie
versorgte von 2015 bis 2018 als politikorange-Projektleitung die Jung-Redakteurinnen und -Redakteure mit ausreichend Vitaminen. Noch immer ist sie
mit der Yalla Media Akademie dabei. Ansonsten arbeitet sie als freie Journalistin in Berlin, nachdem sie bei einer Brandenburger Tageszeitung volontiert und danach zwei Jahre als Redakteurin den äußersten Osten des Landes erkundet hat. Während ihres Studiums der Kulturwissenschaften, Politik und Arabistik in Leipzig zog es sie unter anderem nach Bordeaux, Kairo und Ramallah.
Menü