politikorange
Team

Die Köpfe hinter politikorange

Die Menschen hinter politikorange sind begeisterte junge Medienmachende. Folgende Personen sind derzeit für die Entwicklung von "politikorange" verantwortlich:
Inga liest in einer politikorange
Foto: Christoph Umhau

Inga Dreyer 

(Projektleitung politikorange)

Seit Oktober 2015 ist Inga Projektleiterin bei politikorange, zieht die Fäden im Hintergrund und sorgt dafür, dass die Redakteure immer mit Vitaminen versorgt werden. Ansonsten arbeitet sie als freie Journalistin in Berlin, nachdem sie bei einer Brandenburger Tageszeitung volontiert und danach zwei Jahre als Redakteurin den äußersten Osten des Landes erkundet hat. Während ihres Studiums der Kulturwissenschaften, Politik und Arabistik in Leipzig zog es sie unter anderem nach Bordeaux, Kairo und Ramallah.

i.dreyer[at]jugendpresse.de


Jens spricht mit einer po-Ausgabe als Sprachrohr.
Foto: Christoph Umhau

Jens Moggert

(Projektreferent politikorange)

Jens hat seine Begeisterung fürs Projekt bei Jugend und Parlament 2014 entdeckt und ist seit Februar 2016 Projektreferent bei politikorange. Das journalistische Handwerk erlernte er als freier Autor bei einer Lokalzeitung in Ostsachsen. Sein Studium der Geographie in Jena hält ihn nicht davon ab, regelmäßig in Berlin vorbeizuschauen, um Praktika zu absolvieren und bei der Organisation von allen politikorange-Projekten mitzuarbeiten.

j.moggert[at]jugendpresse.de


Foto: Christiane Scholz

Franziska Görner

(Projektkoordination Jugendpresse Deutschland)

Franziska kam 2010 als Projektleiterin für den Schülerzeitungswettbewerb der Länder zur Jugendpresse, studierte Kulturwissenschaften und Erwachsenenpädagogik und ist seit 2014 Projektkoordinatorin bei der Jugendpresse Deutschland. Sie steht allen Projekten beim Projektmanagement zur Seite. Früher war sie Schülerzeitungsredakteurin, heute ist sie nebenbei als freie Journalistin für verschiedene Berliner Kulturmagazine tätig.

                                             f.goerner[at]jugendpresse.de


Foto: Julian Kugoth

Julian Kugoth

(Bundesvorstand Jugendpresse Deutschland)

Julian ist seit Februar 2016 mit im Team von politikorange. Hier freut er sich, hauptsächlich im Bereich Kommunikation unterstützen zu können. Das kann innerhalb der Jugendpresse zu anderen Vorstandsmitgliedern, direkt bei Veranstaltungen oder auf der Spielwiese der sozialen Netzwerke sein. Neben dem Engagement bei der Jugendpresse studiert er irgendwas mit Medien in Siegen und sammelt dort fleißig theoretische Bausteine. 2014 wurden diese erstmals als Redakteur bei politikorange verbaut und seit dem fleißig weiter gesammelt.

j.kugoth[at]jugendpresse.de



Mitmachen

Du hast Lust, unser Team zu unterstützen? Wir freuen uns auf deine Idee für politikorange! Schreibe uns einfach eine E-Mail an mitmachen(at)politikorange.de.

Unterstütze die Jugendpresse

mit Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Termine & Themen 2017

aktuell:

What's up Kiez?

 

geplant im August:

Projekt zum Thema "Gender"


August:

deutsch-polnisches Journalismusseminar

 

20.-26. September:

Yalla Media Akademie

Lesetipp

"Medien- oder Märchenland"? Unsere Redaktion zu den Jugendmedien-tagen 2016 hat sich gefragt, welche Antworten unabhängiger Journalismus in Zeiten von Rechtspopulismus und Medienkritik geben kann.

Dabei arbeitete unser interkulturell aufgestelltes Team über jegliche Sprachbarrieren hinweg und bespielte auch unseren politikorange-Blog. Sechs Geflüchtete und neun Jugendliche mit Deutsch als Muttersprache versorgen euch mit ihren eigenen Sichtweisen. Viel Spaß beim Lesen!


Anzeige

Social Media


Baden - Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein - Westfalen Rheinland - Pfalz Saarland Sachsen Sachsen - Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

REGIONAL

Karte von Deutschland

Was ist Jugendpresse?

  • Wir sind das Netzwerk medienbegeisterter junger Menschen in Deutschland
  • Wir vermitteln journalistisches Handwerk und machen Medien mit Leidenschaft
  • Wir sind eine unabhängige Plattform für Engagement, Austausch und Selbstverwirklichung junger Medienmacher
  • Wir fördern Medienkompetenz und leben demokratische Kultur
  • Wir hinterfragen und bewegen Gesellschaft