Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

#greenjournalism – Klimaschutz und Journalismus

12. Oktober - 15. Oktober

„There Is No Planet B“ – Seit über einem Jahr gehen weltweit tausende Schüler*innen jeden Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße – inspiriert von der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg. Die wöchentlichen Fridays for Future-Demonstrationen lösten in Deutschland eine kontroverse Debatte über Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus. Politisch wurde versucht, das Problem mit dem Klimaschutzpaket 2019 zu lösen – gesellschaftlich spaltet die Debatte weiterhin. Daran knüpft der Workshop „#greenjournalism – Klimaschutz und Journalismus“ an, den politikorange gemeinsam mit jup! Berlin vom 12.-15.10.2020 in der geräumigen Jugendeinrichtung M24 in Pankow veranstaltet.

Worum geht’s ?
Im Workshop setzen wir uns kritisch mit umweltpolitischen Themen auseinander und klären wichtige Fragen, um journalistisch darüber zu berichten zu können: Welche Aspekte sind besonders berichtenswert im Bereich Umwelt-und Klimapolitik? Wie berichte darüber? Welche Quellen sind verlässlich? Welche Recherche-Techniken gibt es? Und wie gehe ich mit Hass-Kommentaren um? All diese Fragen werden wir im Workshop klären.

Was wird gemacht?
An vier Tagen produzieren wir gemeinsam Videos, Texte und Podcasts. Außerdem berichten Umweltaktivist*innen über ihre Arbeit, darunter SIRPLUS, Fridays For Future und die BUNDjugend.

Bei der Anmeldung solltet ihr euch für ein Format entscheiden: Audio, Video oder Wort.

Meldet euch HIER bis zum 27. September 2020 an!

Wer kann mit mitmachen?
Der kostenlose Workshop richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren aus Berlin und Umgebung. Journalistische Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Fahrt- und Übernachtungskosten können nicht erstattet werden, daher richten wir uns bevorzugt an Berliner*innen.

Details

Beginn:
12. Oktober
Ende:
15. Oktober
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstalter

Jugendpresse Deutschland
jup! Berlin – Berliner Jugendportal
Menü