Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

30 Jahre Deutsche Einheit

3. Oktober | 08:00 - 20:00

Millionen Menschen durchqueren jährlich das Brandenburger Tor. Eine kurze Strecke, die heute oft ohne große Bedeutung überwunden wird. Zwischen dem 13. August 1961 und dem 09. November 1989 war das nicht möglich. Berlin wurde durch eine 3,60 Meter hohe Mauer in Ost und West geteilt, ebenso wie der Rest des Landes sich in Bundesrepublik und DDR teilte. Am Abend des 09. November 1989 brachte Günter Schabowski die 160 Kilometer lange Mauer zum Fall. Was in dieser Nacht in Berlin passierte, war ein einzigartiges Spektakel von Völkervereinigung.

Aus zwei mach eins: Deutsche Einheit

Doch nicht nur in Berlin, auch deutschlandweit überquerten in der Folge immer mehr Menschen die innerdeutsche Grenze – Ost und West gaben sich scheinbar die Hand. Nicht mal ein Jahr sollte es dauern, da fand am 03. Oktober 1990 die „Wiedervereinigung“ statt. Die DDR verschwand von der Landkarte und wurde zur BRD, die Ostmark wich der Westmark und der Sozialismus machte für die Marktwirtschaft Platz. Ein rasanter Prozess, der – so scheint es – auch heute, 30 Jahre danach, noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Zu tief ist die Teilung zwischen „Ost“ und „West“ noch in einigen Köpfen, zu ungleich die Lebensverhältnisse.

Welche Berührung hast du mit der Wiedereinigung? Erzähl uns davon in einem Text!

Doch wie blicken junge Menschen heute auf das 30-jährige Jubiläum der deutschen Einheit? Wie haben (Groß-)Eltern das Erlebnis wahrgenommen? Wie generiert sich heute Wissen über die Wiedervereinigung? Ist der 03. Oktober nur ein (schul-)freier Tag oder steckt mehr dahinter? All diese Fragen und noch viel mehr kannst Du beantworten – in einem Textbeitrag für politikorange!

Melde dich jetzt hier an und veröffentliche deinen Text zur deutschen Einheit auf politikorange.

Details

Datum:
3. Oktober
Zeit:
08:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Menü