Ministeriumsgeticker

Drei Tage Vorbereitung. Drei Tage harte Arbeit. Drei Tage kalte Duschen. Die Teilnehmer*innen des achten Jugendforums Stadtentwicklung haben hart auf diesen Tag hingearbeitet: Heute werden die Ergebnisse endlich dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit vorgestellt. Wir halten euch live auf dem Laufenden. (mehr …)

Im Portrait: Die 24-Stunden-Frau

Auf dem Jugendforum debattieren keine Nobodys. Die Teilnehmer*innen engagieren sich auf verschiedenste Art und Weise. Wir stellen jeden Tag ein*e von ihnen vor. Heute: Amanda, Mitglied der Jungen Islam Konferenz, im Jugendbeirat des Netzwerks „jup.de“, Teilzeitstudentin des „Europäischen und Deutschem Asylrechts“, FÖJ’lerin bei einer Nichtregierungsorganisation, Mitorganisatorin des Berliner Jugendforums 2015 und,…

2065 brauchen ein Zuhause

Geflüchtete konnten bisher in Potsdam untergebracht werden, ohne in städtischen Turnhallen auf Feldbetten zu schlafen. Anfänglich fanden die Neu-Potsdamer noch in Wohnhäusern Platz. Nun muss die Stadt bis Ende des Jahres Schlafplätze für mehr als 650 neue Geflüchtete auftreiben, erklärt der Flüchtlingskoordinator der Stadt den Teilnehmer*innen des Jugendforums. (mehr …)

Der Super-Fish-Bowl Ticker

Im gestrigen Workshop-Format, erarbeiteten die Teilnehmer des Jugendforums Stadtentwicklung erste Ergebnisse. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit soll überzeugt werden. Doch sind die Gedanken realisierbar und die Ideen kreativ genug? Das entscheiden heute die Teilnehmer selbst – Let the games begin! (mehr …)

„Gehen Sie nicht einfach wortlos vorbei.“

Im Jahr 2008 wurden in Potsdam Wohnungen für 24 Flüchtlinge gesucht. 2015 sollen schon 2065 Flüchtlinge bis Ende des Jahres in der Stadt untergebracht werden. Jörg Bindheim, der seit einem Jahr Flüchtlingskoordinator der Stadt Potsdam ist, stand uns im Rahmen des 8. Jugendforums Frage und Antwort. (mehr …)

Im Portrait: Der Öko

Auf dem Jugendforum debattieren keine Nobodys. Die Teilnehmer*innen engagieren sich auf vielfältigste Art und Weise. Wir stellen jeden Tag eine*n von ihnen vor. Heute: Der FÖJler Konstantin setzt sich für die Umwelt ein. (mehr …)

 

Menü